MENU




visitors since 04/04/01



ICQ-#: 223958989





zurückInhaltsverzeichnisweiter

Supply Chain Management

2.1 Supply Chain und Supply Net

Die wörtliche Übersetzung von "Supply Chain" bedeutet Versorgungs- oder Lieferkette.

"Die Supply Chain repräsentiert den Fluss von Leistungsobjekten durch ein Netzwerk von Wertschöpfungspartnern, das sich vom Rohstofflieferanten bis zum Endverbraucher erstreckt" (vgl. Beckmann 2004, S.3).

Durch diese Definition wird deutlich, dass sich hinter dem Begriff mehr verbirgt, als die wörtliche Übersetzung, die eher auf die Betrachtung der logistischen Prozesse eingeht, suggeriert. Neben den klassischen logistischen Materialflüssen existieren innerhalb der Supply Chain weitere Leistungsobjekte, insbesondere Finanz- und Informationsströme.

Aus der prozessorientierten Sicht auf die verschiedenen Leistungsobjekte entstand der Begriff Wertschöpfungskette ("Value Chain"). Diese Value Chain erstreckt sich hierbei vom Rohstofflieferanten über den Produzenten bis zum Endverbraucher. Die beteiligten Unternehmen sind Wertschöpfungspartner, die in einem Wertschöpfungsnetzwerk ("Supply Net") interagieren (siehe Abbildung 1: Wertschöpfungsnetz, strukturelle Sicht).

Wertschöpfungsnetz, strukturelle Sicht
Abbildung 1: Wertschöpfungsnetz, strukturelle Sicht


Die wichtigsten Kennzeichen einer Supply Chain sind (vgl. Beckmann 2004, S.3):
  • Erfassung aller Prozesse von der Rohstoffbeschaffung bis zu den Serviceleistungen beim Endkunden
  • Integration aller Beteiligten und aller logistischen Prozesse zwischen den Beteiligten in ein ganzheitliches System
  • Gegenstand sind Entwicklungs-, Beschaffungs-, Produktions- und Distributionsprozesse
  • Überschreitung von organisatorischen Grenzen
  • Koordination über ein transparentes und durchgängiges Informationssystem, welches für alle Beteiligten zugänglich ist
  • Kernziel ist die Schaffung von Kundennutzen, der in einem ausgewogenen Verhältnis von Kosten und Gewinn steht
  • Einzelziele der beteiligten Wertschöpfungspartner werden durch die Leistungsfähigkeit der gesamten Kette erreicht.

zurückInhaltsverzeichnisweiter

code, design and graphics copyright 2001-2006 by Alexander Braun - redirection: www.world-of-amiga.com